Grundlagen

Emotionale und Soziale Verhaltensweisen

Die Entwicklungspsychologie wendet ausgewählte Methoden an, um zu ihren Forschungsresultaten zu kommen. Elementar ist unterdies, dass anhand geeigneter Inanspruchnahme höchstmögliche Unbefangenheit erzielt wird.

Eine wesentliche Routine ist die Verhaltensbeobachtung in der naturgemäßen Sachlage;

Weiterlesen: Emotionale und Soziale Verhaltensweisen

IQ und intelektuelle Entfaltung

Denkfähigkeit kann man bestimmen als die Qualifikation, Probleme zu lösen, so, dass in einer neuen Situation Beziehungen erfaßt und Bedeutungszusammenhänge synthetisiert werden.

Als potentielle Intelligenz wird die genuine intellektuelle Entfaltbarkeit definiert.

Weiterlesen: IQ und intelektuelle Entfaltung

Entfaltung - Bestimmungsfaktoren und Erbaggregation

Die Bestimmungsfaktoren der Entfaltung sind Vererbung, Umwelt und Selbststeuerung.

Angeboren sind strukturell-genuine wie auch einzeln-genetische Merkmale, zusätzlich gewisse Instinkte und Erbaggregationen.

Vermittels der Reifung entfalten sich die Erbanlagen im biodynamischen Bereich und bilden die Basis und Bedingung für die Weiterentwicklung neuer Gebarensformen, zum Beispiel Gehen, Reden, Denken.

Weiterlesen: Entfaltung - Bestimmungsfaktoren und Erbaggregation

Exzeptionelle Signifikanz im ersten Lebensjahr

Das erste Lebensjahr ist von exzeptioneller Signifikanz für die Entwicklung des Menschen. Verwirklichung beginnt aber keineswegs erst nach der Niederkunft, sondern bereits vorher.

Über die vorgeburtliche (pränatale) Weiterentwicklung verstehen wir, daß diese mit einer sehr großen Geschwindigkeit abläuft:

Schon der Embryo besitzt sämtliche inneren Organe, und am 43. Tag ist die Beschaffenheit des Gehirns schon komplett ausgebildet.

Weiterlesen: Exzeptionelle Signifikanz im ersten Lebensjahr

Aktuelle Seite: Home Grundlagen