2.-6. Jahr Emotionale, Soziale

Begreifen - Distinktionsvermögen

Bisherig fehlt die Resilienz für die Durchführung komplexerer Angelegenheiten, wie zum Beispiel die Gegenüberstellung von mehr denn zwei Objekten. Obendrein fehlt es mehrfach am Wortgut,

Weiterlesen: Begreifen - Distinktionsvermögen

Weltkenntnis und Begreifen

Noch fehlt die Resilienz für die Abarbeitung komplexerer Angelegenheiten, wie z. B. die Gegenüberstellung von mehr wie zwei Dingen. Ferner fehlt es oftmals am Wortschatz,

Weiterlesen: Weltkenntnis und Begreifen

Funktionalitäts- und Erprobungsspiele-Fantasie 2.-6. Lebensjahr

Spiel und spielerisches Wirken ist charakteristisches Handeln des kleinen Kindes. Es lernt dadurch, sich in seiner sozialen Umgebung auszurichten, mit Materialien und Gegenständen umzugehen, eigene Inspirationen werkbewerkstelligend zu realisieren und subjektiv Erlebtes umzusetzen.

Weiterlesen: Funktionalitäts- und Erprobungsspiele-Fantasie 2.-6. Lebensjahr

Identifikation und emotionelle Erwiderung-Schulkind

Zutritt zu den emotionellen Erwiderungen des Schulkindes geben Untersuchungen (das Schulkind ist sprachlich schließlich reichlich gewandt er als das kleine Kind), textuale Aussagen und Zeichnungen, hinterher ebenfalls Persönlichkeitsuntersuchungen und soziometrische Prozeduren.

Weiterlesen: Identifikation und emotionelle Erwiderung-Schulkind

Aktuelle Seite: Home 2.-6. Jahr Emotionale, Soziale